Beiträge von PlayingGun

    Liebe Leser,

    am Samstag den 28.12.2019 um 14 Uhr findet das "Unfall am Set" Event statt.

    Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt.


    Roleplay teil


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Liebe Bewohner,

    Vor wenigen Minuten gab es einen unglücklichen Unfall bei den Dreh des neuen "Ghost Buster" Filmes. Leider wurde dabei den beteiligten Personen der Ausweg durch die Trümmer versperrt. Einige wurden auch unter den Trümmern begraben. Wieviele tote und verletzte es gibt ist noch nicht bekannt.

    Vor dem Gebäude finden sich bereits eine großzahl an Einsatzkräften zusammen und warten nurnoch auf die Genehmigung das Gebäude zu betreten.


    Ablauf


    Die Besatzung wurde durch die Trümmer eingesperrt.

    Die Einsatzkräfte warten nun auf das Ok der Feuerwehr um das Gebäude zu Betreten.

    Die leicht verletzten werden direkt nach draußen gebracht und behandelt. Die bei denen dies jedoch nicht möglich ist werden erst im Gebäude stabilisiert und dann nach außen gebracht.

    Die gesamte Besatzung bis auf den Regisseur gefunden und geborgen werden.

    Nach langer vergeblicher Suche macht sich eine Person mit einem Lauten Hilferuf bemerkbar.


    Teilnehmer



    Viel Spaß wünscht euch das Eventteam!


    Geschrieben am Handy, tut mir leid für die Gestaltung.

    Es war einmal in einem weit entfernten Land, in einer weit entfernten Zeit.

    Man spricht vom Uhrsprung der Weihnachten.


    Das Land war heimgesucht von Tiefer Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit.

    Ein kleiner Junge wollte dies ändern weshalb er sich auf die Suche nach dem Ursprung der Freude und Hoffnung machte.

    Es trieb ihn hinaus in die Welt der Erwachsenen. Raus aus der Elterlichen Fürsorge und dem Trost der Familie.

    Manch einer hielt ihn für verrückt, da er allen Komfort und Luxus aufgab nur um einem Hirngespinst nach zu gehen.

    Den Klimawandel gab es zum Leidwesen des Jungen noch nicht weshalb er durch den Tiefsten Schnee laufen musste, den

    er je gesehen hat.

    Er wusste selbst noch nicht wohin er eigentlich wollte, ließ sich aber von seinem Herzen und dem letzten Funken der

    Hoffnung eine Lösung zu finden leiten. Sein Abenteuer war eigentlich ziemlich langweilig und kein wirkliches Abenteuer,

    jedoch fand er nach einem Langen marsch das Gesuchte verlangte. Hoch oben auf der "Knutschkugel" einem Berg der Liebe

    fand er eine versiegte quelle die normalerweise den Berg hinab den ganzen Weiten weg in die Verschiedensten Orte der Welt laufen sollte.

    Nachdem er die Blockade der Quelle löste floss das Wasser Leuchtend Blau den Berg hinab und am Himmel konnte er das Schönste

    Schauspiel welches er je sah Bewundern.


    Auf dem Weg nach unten Stolperte er, schlug sich den Kopf an und ertrank in einer Abzweigung der Quelle.

    Legenden Besagen, dass er in dem Moment indem sich sein Blut mit dem Wasser mischte Teil der Quelle

    und damit selber zum Ursprung der Hoffnung und Freude wurde.


    Zu seiner Feier seines Mutes gab es ein großes Festmahl mit gebratener Ente, seinem Lieblings essen.


    Ente gut alles Gut!

    Wenn es um den Aspekt möchte geht würde ich anders als sonst nicht mit der Familie Feiern wollen. Ich mache in letzter Zeit viel zu wenig mit Freunden und würde es eigentlich gut finden dies wieder zu ändern und mehr Kontakt zur Außenwelt (außerhalb von Schule) aufzubauen.

    Hey,

    Ich finde es sehr gut, dass du dich Entschieden hast mehr nach draußen/weg vom PC zu bleiben.

    Jedoch sind die Sachen die völlig unerwartet kommen immer die die am meisten Schockieren/Überraschen.

    Die letzten Jahre habe ich glaube ich von dir glaube ich nicht einmal auch nur die Andeutung bekommen, dass du das Team verlassen wollen würdest und wärst einfach ein Fester Bestandteil von GPX. Jedes Mal wenn ich jemand gesucht habe zum Reden warst du da, jedes mal wenn ich bei irgend etwas Hilfe Gebraucht habe warst du da, jedesmal wenn ich einfach nur Gesellschaft brauchte warst du da. (also auf dem TS) Auch als Ben mich damals Eingewiesen hast warst du da und ich konnte dir im Nachhinein fragen stellen, da Ben weg musste und die Einweisung nur circa 15 Minuten ging und nur den Server betraf. Du und Pizza Meister waren der Grund weshalb ich mich zum Admin beworben habe, da ihr mich immer weiter ermutigt und Angespornt habe. Du warst auch einer der ersten die Herausgefunden haben, dass ich das Team verlassen will und hast dies auch eine Länge weile heraus gezögert.

    Es würde jetzt viel zu Lange dauern alles was du für mich getan hast Aufzulisten, aber dass sind so ziemlich die Größten Punkte. Mit dieser Aufzählung wollte ich dir nur nochmal Danke für alles sagen.

    Selbst beim Schreiben dieses Beitrags möchte mir irgendwie nicht so klar werden, dass du jetzt kein Teil mehr des Teams bist.

    Ich wünsche dir eine Wunderbare Zeit und viel Glück in der Zukunft.


    Mit freundlichen Grüßen

    Joshua

    Ich habe eine Unverträglichkeit gegen:

    Milch

    Eier

    Gluten

    Haselnüsse

    Kasein

    Sauermilchprodukte


    Da bleibt nicht übrig zum Schokolade machen.


    der Vollständigkeit halber würde meine Schokolade "die Alternative" heißen, Vegan, Glutenfrei und ohne Chemikalien sein jedoch trotzdem wie normale Schokolade schmecken, da ich auch gerne mal wissen würde wie Schokolade überhaupt schmeckt...

    An sich ist das eine doofe Frage, da (fast) niemand beim vorbeigehen an einem Obdachlosen auch nur daran denken würde ihn zu den Festtagen zu beschenken, geschweige den nach Hause zu nehmen. Rein theoretisch sind die Antworten lediglich irgendwelche zusammen gewürfelten Sachen, worüber sich ein Obdachlosen wahrscheinlich freuen würde oder was von euch als Antwort erwartet wird.

    Da ich aber das selbe Ziel wie jeder andere auch hier verfolge Würfel ich mir auch mal etwas zusammen...



    Ich würde ihn Fragen ob er irgendwo Familie hat.

    Falls er dies mit Ja beantworten würde, würde ich ihm Schöne Kleider kaufen, ihm die Möglichkeit geben in meinem Haus sich frisch zu machen und ihn zu seiner Familie fahren, damit er mit ihnen zusammen die Feiertage verbringen kann.