Beiträge von Arthy01

    Hallo,


    ich finde, dass Shoto die Chance gegeben werden sollte, sich im URP-Team zu beweisen. Ich habe zwar nicht wirklich was mit ihm im RP zutun gehabt, dafür aber ein mal auf dem TS. Und das reicht auch. Dort hat er mir gezeigt, dass er ruhige und sachliche Diskussionen mit einer guten Argumentationsgrundlage führen kann. Ich finde, dass das als Teammitglied sehr wichtig ist.


    :bin dafür:

    Klar, jeder macht Fehler, auch wir.

    Es waren seitens des HeadTeams nicht nur Fehler. Sie haben unfaire Entscheidungen getroffen und z.B. mich extrem unfair behandelt. Es kann doch echt nicht sein, dass man von einem Superadmin giga beleidigt wird und ihm, weil er sich ordentlich entschuldigt, vergibt. Wenn man dann selbst etwas gemacht hat, was andere nicht toll finden, dann bekommt man direkt einen Strike, ohne dass mit einem geredet etc. wird.

    Warum bist du aus dem Team geflogen Arthy01 ? Falls du es hier sagen willst

    Ich habe meine Meinung geäußert und bin auch bei dieser geblieben.

    Zudem hatte ich einen Avatar im TS, der anscheinend Extrem schlimm ist.


    (In der 2. Version stand unten extra : Mit Humor zu nehmen !!! )


    Der Avatar wurde mir dann vom HeadTeam entfernt. Bestian hat mir dann geschrieben, dass der Avatar unpassend ist, das habe ich so hingenommen und auch akzeptiert. Mit dieser Konversation war der "Vorfall" für mich geklärt.

    Ein bis zwei Tage später habe ich dafür einen Strike bekommen, ohne dass ich nochmal drauf angesprochen wurde. Ich bin dann hoch zu Bestian gegangen und er hat mir das Angebot gemacht, dass ich zwei Punkte bekomme, anstatt einen Strike. (3 Punkte = 1 Strike)


    So hat das ganze angefangen. Ich kann dir im Ts gern mehr darüber erzählen.

    Mit einer minimalen Beanspruchung des sogenannten Gehirns kann man das auch in vorherigen Beiträgen lesen.

    Ich wollte mich ja raushalten, aber du redest permanent schlecht über Personen, die eine andere Meinung als du haben. Du beschuldigst andere, dass das hier so ausartet, jedoch bist du zu einem großen Teil schuld! Da du immer herablassend über Leute redest.

    Es fängt mit: Arbeite mal an deiner Linguistik (Sehr provokant und herablassend)

    Und endet mit: Ich bringe mich wegen dem Scheiß noch um


    Merkst du, was du machst Eclipse ?

    Warum liken Leute Deine Beiträge?

    Hey Arthy .. Leute liken das weil sie Eclipse und andere angehörige der LGBTQ Gruppe unterstützen wollen .. sollte auch so sein weil das Thema wichtig ist und die Leute sich unsicher sind.

    Naja, jeder sagt, dass Homosexualität doch normal etc sei. Wenn es so ist, dann finde ich es komisch, dass der Beitrag über 20 Likes hat.

    Wenn ich einen Beitrag, wie "Ich bin Heterosexuell", schreiben würde, dann bin ich mir sicher, dass der keine 20 Likes bekommt.

    Für mich sind ziemlich viele Leute von denen, die deinen Beitrag geliked haben, einfach Mitläufer.

    Da immer wieder Leute schreiben, dass es hier Leute gibt, welche diese Sache als eine Art Krankheit sehen, ich aber nicht sehe, wer diese Einstellung vertritt, würde ich gerne einmal erfragen, wen ihr denn damit meint?

    Arthy01 ist hierbei keine Antwort, weil er bereits öfter gesagt hat, dass er es nicht so meinte, sondern lediglich Probleme mit der Artikulation hatte. Er hat seine Sichtweise einfach falsch formuliert.

    Also, wer sieht das denn als Krankheit?

    Sorry, dass ich jz erst darauf antworte, ich habe deinen Beitrag noch nicht gesehen :P


    Also, ich habe ja zuerst gesagt, dass ich die Homosexualität als eine Art der Krankheit betrachte. Da das aber viele in den falschen Hals bekommen haben, habe ich versucht das zu umschreiben. Aber ja, ich sehe es immer noch als eine Art Krankheit, Syndrom, Defekt, etc. Ich bin leider kein Arzt um zu sagen, wie man das nennt. Aber normal ist das halt nicht :)

    Wenn sich jeder wie Garono für Schwule (generell nicht negativ) auch für Rassismus einsetzen würde, wäre die Welt definitiv ein besserer Ort.


    Viele denken einfach nicht darüber nach, wenn sie ja nur unscheinbare Witze über Religionen oder Kulturen machen, die ja" gar nicht ernst gemeint" sind oder es ja nur ihr "Humor" ist.

    Ich mache Witze über Schwarze, über Juden, über Weiße, über Moslems, über Christen und über mich. Ist voll okay, meiner Meinung nach.
    Ich finde auch, dass die Themen Rassismus und Rechtsradikalismus in Deutschland extrem schwer ansprechbar sind. Es ist anscheinend okay jemanden einen Nazi/Rassisten zu nennen, der die AfD wählt. Es ist aber nicht okay einen Witz über Schwarze, Juden etc. zu machen.

    In den deutschen Schulen sind wahrscheinlich 88% der Lehrer Grüne. Die brennen in die Hirne der Kiddys ein, dass wenn man ein Witz über bestimmte Personengruppen macht, das nicht gut sei oder, dass man es gut heißen sollte/muss, dass Deutschland so viele Flüchtlinge aufnimmt. Zudem kommt auch noch der ganze Umwelt-Schwachsinn ("Wir müssen die Umwelt schützen, indem wir Kohle-, Wind- und Atomkraftwerke abschalten/nicht mehr bauen")

    Also zusammengefasst: Rassismus ist nicht klar definiert, zumindest in Deutschland nicht. Wenn also jeder wie Garono sein sollte und keine Witze über andere Personengruppen (Schwule, Lesben, Moslems etc.) machen würde, dann wären wir alle rassistisch! Denn wenn man keine Witze über "die Anderen" macht, dann ist das doch eher Rassismus, oder?

    Habt ihr es nicht gemerkt? Ich hab euch gerade hops genommen, das ist ein Deutscher. Er ist auch nicht bisexuell, sondern Heterosexuell. Wie, ihr habt es nicht gesehen? Es war unfair? Wieso?

    Ihr meint der sah aus wie jedes anderes Skelett? Kann es daran liegen dass wir alle gleich sind? Ich weiß es nicht

    Kompletter Müll.........


    Wir sind nicht alle gleich, sogar im Gegenteil. Jeder Mensch ist unterschiedlich.

    Jetzt hoffentlich zum letzten mal...

    [GPX] Raymond Reddington ich habe nie gesagt, dass ich es schlimm funde schwul etc zu sein, jeder kann machen, was er/sie/es will. Wobei es in Deutschland mit dem Thema Es zu weit geht.


    MultiBoxer ja, ich habe mich recht gut mit der Evolotionstheorie auseinandergesetzt. Und es ist nicht korrekt, dass der Mensch sich, wenn alle aufeinmal schwul wären, so entwickelt hätte, dass auch Männer Kinder bekommen können. Das hätte viel zu lange gedauert und wäre nur schwer möglich. Dann würden wir alle die benötigten Organe benötigen und auch alle eine Vagina und Penis haben müssen. Und um nochmal zu untermauern, dass es zu lange dauern würde: wir haben immernoch den sogenannten Wurmfortsatz, der früher von den Menschen benötigt wurde um Sachen etc. zu verdauen. In der heutigen Zeit (seit mehreren Jahrhunderten) ist er für uns unnötig und dieser wird sogar öfters entfernt. Man geht zwar davon aus, dass sich dieser mit den Generationoen zurück bilden wird, jedoch dauert das sehr lange. Genau so, wie wenn Männer auch Kinder kriegen müssten, da ja alle schwul wären.

    Arthy01 hat es glaube ich falsch formuliert bzw. die anderen verstehen es nicht. Er meint damit, dass wenn mal angenommen alle Menschen Homosexual wären, gäbe es keine Fortpflanzung, sprich: Die Menschen sterben aus, und evelutionär genommen ist es eine Krankheit, da es den Fortpflanzungstrieb verhindert.

    Doch habe ich eigentlich, aber du hast es auch gut auf den Punkt gebracht.

    Wenn jeder homosexuell sein würde, dann gäbe es uns nicht

    Allerdings ist es sogar bei anderen Tieren so, dass sie sich zu gleichgeschlechtlichen Arten ihrer selbst hingezogen fühlen.

    Es ist durchaus natürlich, es ist von der Natur so vorgesehen.

    1. Finde ich es gut, dass du locker bleibst, nicht wie manch Andere ;)

    2. Naja, niemand sagt, dass Tiere nicht auch "krank" werden können/so geboren werden. Wenn ein Tier mit z. B. nur 3, anstatt 4 Beinen geboren wird oder ein Mensch mit einem und nicht zwei, dann ist das bestimmt nicht von der Natur gewollt, sondern ein Fehler.

    Krankheit ist ein Zustand verminderter Leistungsfähigkeit, der auf Funktionsstörungen von einem oder mehreren Organen, der Psyche oder des gesamten Organismus beruht und zurückgeht. Diese Störungen werden ihrerseits durch strukturelle Veränderungen von Zellen und Geweben hervorgerufen.

    Ich bin kein Arzt. Ob es nun eine Krankheit, ein Syndrom oder sonstiges ist juckt mich nicht wirklich. Es ist aber nicht normal schwul etc. zu sein.